AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Gültigkeit

1.1 Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen regeln die Bedingungen, unter denen die Nutzung von www.mental-akademie.com erfolgt sowie das Vertragsverhältnis zwischen der Plattform und dem Kunden bei Inanspruchnahme der über die Plattform angebotenen Leistungen.

 

2. Lehrer wählen und Anfrage stellen

2.1 MENTAL AKADEMIE arbeitet mit Lehrern verschiedener Fachgebiete zusammen und bietet dem Kunden dabei die Möglichkeit, sich selbst den geeigneten Lehrer für den angefragten Unterricht auszusuchen oder den Lehrer von MENTAL AKADEMIE aussuchen zu lassen. Der Kunde kann sich über den Reiter “Lehrer ” frei den gewünschten Lehrer aussuchen oder eine Anfrage an MENTAL AKADEMIE stellen, sodass sich daraufhin entweder der passende Lehrer oder MENTAL AKADEMIE – wenn kein Lehrer verfügbar ist – mit einer Zu -oder Absage  meldet. Dazu trägt der Kunde in dem Formular die benötigten Kontaktdaten und Informationen ein und klickt auf noch nicht an einen Termin oder an eine Zahlung gebunden, erklärt sich jedoch, wie im Formular ausdrücklich beschrieben, mit der Einhaltung der in diesen AGB enthaltenen Richtlinien einverstanden.

2.2 Der Kunde wählt den Lehrer selbst oder lässt den Lehrer von MENTAL AKADEMIE für den gewünschten Unterricht und in eigener Verantwortung anhand der ihm bereitgestellten Informationen und unter Vorbehalt der Verfügbarkeit des Lehrers auswählen.

2.3 Mit der Anfrage erklärt sich der Absender bis auf Widerruf bereit, E-Mails von MENTAL AKADEMIE oder dem ausgewählten Lehrer zu erhalten, sowie telefonisch von MENTAL AKADEMIE oder dem ausgewählten Lehrer kontaktiert zu werden.

2.4 Ein Anspruch auf das Zustandekommen einer oder mehrerer Nachhilfestunden besteht mit der Anfrage nicht. Der Lehrer kann eine Anfrage ohne Angabe von Gründen ablehnen.

2.5 Nachdem der Lehrer den Unterricht erfolgreich erbracht hat, erstellt er einen Lernfortschrittsbericht, der in knapper Textform den Unterricht zusammenfasst und einen Ausblick auf die nächsten Unterrichtsstunden enthält (“Lernfortschrittsbericht”). Dieser Bericht über den Lernfortschritt wird sowohl an MENTAL AKADEMIE, an den Lehrer als auch an den Kunden geschickt. Für den Lernfortschrittsbericht nutzt der Lehrer das Online-Formular im Account, wo er auswählen kann, wann, wie lange und für welche Fächer was gemacht wurde und wie und wann es weiter geht.

2.6 MENTAL AKADEMIE erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen. Die Einzelheiten ergeben sich aus unserer Datenschutz

3. Anfragebedingungen

3.1 Es besitzen grundsätzlich nur solche Anfragen Gültigkeit, die von volljährigen und voll geschäftsfähigen Personen gestellt werden.

3.2 MENTAL AKADEMIE verpflichtet sich nicht, die Daten, die ein Nutzer für das Stellen einer Anfrage im Formular eingetragen hat, zu verifizieren.

3.3 Lehrer und Kunden korrespondieren via E-Mail und via Telefon. Beide Parteien haben dafür Sorge zu tragen, dass E-Mail-Adressen und Telefonnummern korrekt an die jeweils andere Partei übermittelt werden und die E-Mail-Eingänge regelmäßig kontrolliert werden.

4. Lehrer

4.1 “MENTAL AKADEMIE” wählt seine zu vermittelnden Lehrer selbst aus und prüft grundsätzlich deren Qualifikation. Dazu werden sämtliche Angaben im Bewerbungsformular und bisherige Qualifikationen des Lehrers überprüft (Lebenslauf und Schulzeugnisse sowie mögliche weitere Abschlüsse und Referenzen). Nachdem dies erfolgt ist, wird der Lehrer aufgefordert eine Einverständniserklärung unterschrieben abzusenden. Ist bis dahin alles korrekt und erfüllt der Lehrer die Erwartungen und Anforderungen von MENTAL AKADEMIE, so wird das Profil und der Account des Lehrers freigeschaltet.

5. Vertragsabschluss, Abrechnung und Bezahlung, Stornierung

5.1 Nachdem die Anfrage gestellt wurde, werden die Kontaktdaten des Kunden an MENTAL AKADEMIE übermittelt. MENTAL AKADEMIE leitet die Anfrage anschließend mit den Infos an den ausgewählten Lehrer weiter.

5.2 Für die Vermittlung erhebt MENTAL AKADEMIE eine Vermittlungsprovision, die bereits im Stundenpreis des Lehrers enthalten ist und den Preis darstellt, zu dem der Kunde den Lehrer buchen kann.

5.3 Nachträgliche Änderungen des Preises haben keine Auswirkung für Unterrichtsstunden, die bereits vereinbart wurden. Für die mit dem Lehrer vereinbarten Unterrichtsstunden gilt jeweils der zum Zeitpunkt der ersten Terminvereinbarung aktuelle und auf der Plattform angezeigte Preis.

5.4 Wenn der Kunde den Lehrer wechselt, gelten für die neu vereinbarten Unterrichtsstunden die Konditionen dieses neuen Lehrers bzw. Gelten grundsätzlich wenn nicht anders vereinbart, die Preise auf www.mental-akademie.com

5.5 Der Kunde erhält eine elektronische Rechnung im PDF-Format an die angegebene E-Mail Adresse. Das Honorar des Lehrers plus der Vermittlungsprovision wird in Höhe des gebuchten Paketes bzw. Services vor Unterrichtsbeginn auf das Geschäftskonto des Betreibers von MENTAL AKADEMIE überwiesen und nach Abzug der Provision an den Lehrer weiter überwiesen.

.

5.6 Durch das Akzeptieren der AGBs stimmt der Kunde zu, Rechnungen im elektronischen Format zu erhalten. Elektronische Rechnungen werden im PDF-Format per E-Mail versandt.

 

6. Nutzung persönlicher Daten

6.1 Durch das Stellen einer Anfrage überlässt der Kunde dem Anbieter im Rahmen der Vermittlung persönliche Daten. Dies sind namentlich Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Straße, PLZ und Wohnort. Diese Daten können im Rahmen der Vermittlung an den vom Kunden ausgewählten Lehrer weitergegeben werden, damit dieser mit dem Kunden Kontakt aufnehmen kann.

6.2 Der Anbieter behandelt die Daten der Nutzer vertraulich und gibt sie nur im Rahmen der Vermittlung an den vom Kunden ausgewählten Lehrer weiter.

7. Unterricht

7.1 Der Unterricht wird grundsätzlich von dem Lehrer erbracht, den der Kunde selbst ausgewählt hat bzw. von dem Lehrer, der nach einer Vermittlungsanfrage die Anfrage vom Kunden angenommen hat. Für den einzelnen Lehrer sind nur die Terminvereinbarungen bindend, die zwischen Lehrer und Kunde per E-Mail vereinbart wurden. Falls die Zusammenarbeit zwischen MENTAL AKADEMIE und dem Lehrer vor der vereinbarten Unterrichtsstunde beendet wurde, so kann der Kunde sich von MENTAL AKADEMIE einen neuen Nachhilfelehrer aussuchen lassen oder selbst einen neuen Nachhilfelehrer aussuchen und mit dem neuen Lehrer einen Ersatztermin vereinbaren, ansonsten wird die Buchung storniert. Soweit noch keine Vereinbarung für einen Termin vorliegt, hat der Kunde kein Recht auf die Erbringung einer Nachhilfeleistung bei einem bestimmten Lehrer, er ist allerdings auch nicht an einen bestimmten Lehrer gebunden und kann den Lehrer wechseln.

7.2 Zwischen dem Lehrer und dem Kunden können jeweils eine oder mehrere Unterrichtseinheiten zu einem jeweiligen Nachhilfetermin vereinbart werden, dies richtet sich nach der individuellen Absprache zwischen Lehrer und Kunde. Eine Unterrichtseinheit dauert grundsätzlich 45 Minuten.

7.3 Der Lehrer kann jeweils selbst die Gestaltung und Durchführung des Unterrichts bestimmen und ist persönlich für den Inhalt verantwortlich. Werden besondere Lehrmittel für den Unterricht benötigt, so werden diese – nach Absprache – entweder vom Lehrer selber oder vom Kunden zur Verfügung gestellt.

7.4 Aus organisatorischen oder gesundheitlichen Gründen, kann ein Einzelunterricht beim Schüler zu Hause auch in einen Online-Einzelunterricht umgewandelt werden, vorausgesetzt der Schüler hat ein Mindestalter von 12 Jahren.

7.5 Grundsätzlich findet der Unterricht in Einzelunterricht statt. Sollte MENTAL AKADEMIE künftig beim Online Lernen Gruppenunterricht anbieten, so wird dieser im Angebot deutlich ausgewiesen.

7.6 Kann ein Online-Unterricht wegen einer technischen Störung nicht oder nicht pünktlich stattfinden, so berechtigt dies den Kunden nicht zu einem Vertragsrücktritt, da hiermit immer gerechnet werden muss. Der vereinbarte Termin wird in diesem Fall zu einem anderen von den Vertragspartnern zu vereinbarenden Zeitpunkt nachgeholt.

8. Haftungsbeschränkung, Gewährleistung und Garantie

8.1 Die Plattform erbringt die Dienste und Leistungen in der Form, wie sie in diesen Bedingungen beschrieben sind. Die Kunden nutzen die Dienste von MENTAL AKADEMIE auf eigenes Risiko. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß sowohl für Geschäftsleitung, Mitarbeiter, gesetzlichen Vertretern als auch für Erfüllungsgehilfen von MENTAL AKADEMIE (z.B. bei einem Datenverlust beim Hoster von MENTAL AKADEMIE).

8.2 MENTAL AKADEMIE gibt außerdem Gewährleistung oder Garantie auf den Lernerfolg in Folge der erbrachten Nachhilfeleistungen der jeweiligen Lehrer wie unter www.mental-akademie.com/notengarantie/ ausgeführt.

 

8.3 Die Mental Akademie, seine Geschäftsleitung, seine Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften in Fällen vertraglicher Haftung, insbesondere bei unerlaubter Handlung, Unmöglichkeit und Verzug sowie aus sonstigem Rechtsgrund für Schäden, die nicht Körperschäden sind, nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. Im Falle leicht fahrlässiger Verletzung von vertraglichen Hauptpflichten ist die Haftung der Vorgenannten der Höhe nach auf den typischerweise zu erwartenden Schaden beschränkt, mit dessen Entstehen MENTAL AKADEMIE bei Buchung des Kunden auf Grund von zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen musste.

9. Sonstiges

9.1 Werden Änderungen oder Ergänzungen an den AGB, inklusiver dieser Schriftformklausel vorgenommen, so bedürft dies der Schriftform. Mit der Inanspruchnahme der Leistungen von MENTAL AKADEMIE gelten diese änderungen bzw. Ergänzungen als akzeptiert. Der Teilnehmer erklärt ebenfalls stillschweigend sein Einverständnis mit etwaigen änderungen oder Ergänzungen, wenn er nicht innerhalb von 4 Wochen nach Bekanntgabe in Textform Widerspruch einlegt. Eine Inkenntnissetzung über änderungen oder Ergänzungen kann auch über einen Hinweis auf der Plattform erfolgen.

9.2 Sind oder werden einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung , ganz oder teilweise unwirksam, so hat dies nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen in diesen AGB zur Folge.

9.3 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gegenüber Verbrauchern gilt diese Bedingung nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen zwingenden Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder Wohnsitz hat, eingeschränkt werden.